AH im Pokal gegen Breite Burschen Barmen eine Runde weiter

AH in der Nächsten Runde

2:3 für die AH des FSV hieß es nach einer sehr gegensätzlichen Partie in der zweiten Pokalrunde bei den Breiten Burschen Barmen. Dies bedeutet gleichzeitig nach dem Freilos in Runde 1 den Einzug in Runde 3 des Kreispokals.

Die Füchse waren eigentlich besser besetzt als der Gegner aus Barmen, was aber erst in der zweiten Halbzeit zu sehen war. Dennoch haben die Füchse noch sehr viel Luft nach oben was die Qualität ihres Spiels betrifft. Viele Fehlpässe, Stellungsfehler, Flanken ins Nirvana und zum Teil zu ungestümes Anrennen verhinderten einen deutlicheren Sieg der ohne weiteres drin gewesen wäre.

So kam es wie im es Fußball typischer Weise kommt, die Breiten Burschen gehen aus dem Nichts durch 2 individuelle Fehler, früh mit 2:0 in Führung. Zuvor und danach vergaben die Füchse deutliche Einschuss Möglichkeiten. Einzig unser Ersatztorwart (Nico sprang kurzfristig ein) zeigte eine super Leistung.

Doch nach dem Seitenwechsel und einer notwendigen taktischen Umstellung, Einbahnstraßenfußball in Richtung Breite Burschen Tor. Die Füchse spielten nun zielstrebiger, konzentrierter und kreierten noch mehr klarere Torchancen, die nun letztendlich zum verdienten Ausgleich führten.

Doch der Siegtreffer wollte noch nicht fallen, was der gegenerische Torhüter mit einigen Glanzparaden verhinderte.

Als alle sich auf das anschließende Elfmeterschießen vorbereiteten, entschied der Schiedsrichter mit einer Verzögerung auf den Elfmeterpunkt, weil Didi nur durch einen Schlag ins Gesicht am Abschluss gehindert werden konnte. Hier machte Tobi in Vollstreckermanier in letzter Minute den 2:3 Sieg klar.

Nun heißt es nach vorne schauen und in der nächsten Runde im neuen Jahr eine stärkere Leistung abzurufen.

Dank an unseren treuen Fans und auch an „neuen“ Füchse, die aus der Rutenbeck zu uns gestoßen sind. Und obwohl noch nicht spielberechtigt, sie sich die Zeit genommen haben um uns zuzuschauen.

Leave a Reply