Eltern

Eltern am Spielfeldrand und NICHT auf dem Platz!

Eltern als Fans: Kinder unterstützen – aber nicht stören, ablenken oder verunsichern © DFB Eltern als Fans: Kinder unterstützen – aber nicht stören, ablenken oder verunsichern
ELTERN AM SPIELFELDRAND: ANFEUERN ERLAUBT!

Trainer, Spieler, Schiedsrichter, Vereinsmitarbeiter, Lehrer. Egal, wie man mit dem Fußball in Berührung kommt – das Serviceportal Mein Fußball bietet die passenden Tipps und Informationen. Je nach Altersklasse oder Aufgabe im Amateurverein sind die Inhalte zielgruppenspezifisch zugeschnitten. Und nahezu täglich kommen neue Artikel hinzu. Heute mit Informationen für Bambini-Trainer zum Thema Verhalten der Eltern am Spieltag.

Kinder müssen sich wohlfühlen, damit sie Spaß haben können. Für Trainer ist es von hoher Bedeutung, eine dementsprechende Atmosphäre zu schaffen, da sie in erster Linie in diesen jungen Jahren die Freude am Fußball vermitteln sollen. Hier geht es nicht um Ergebnisse, sondern das gemeinsame Spielerlebnis.

Eltern, die während des Spiels lauthals kommentieren und ihren Sprösslingen Anweisungen geben, können schnell zum Störfaktor werden. Um derartige Situationen zu vermeiden, sollte bereits zu Saisonbeginn im Rahmen eines Elternabends geklärt werden, was Trainer von den Eltern erwarten. Denn nur wenn diese den Coach unterstützen, können Übungsleiter ihrer Aufgabe gerecht werden. Mit welchen Regeln Trainer das Verhalten der (über-) motivierten Eltern in den Griff bekommen, steht im Servicetext Anfeuern erlaubt im Bereich Mein Fußball.

 

Quelle: http://www.dfb.de/news/detail/eltern-am-spielfeldrand-anfeuern-erlaubt-125380/?no_cache=1